Straßenreinigung

Die Aufgaben der Straßenreinigung werden dezentral von vier Depots mit rund 117 Mitarbeitern wahrgenommen. Je nach Verkehrsbedeutung und Verschmutzung erfolgt von dort aus die wöchentliche bis tägliche Reinigung von Straßen, Wegen und Plätzen mit einer Gesamtreinigungsfläche von rund 6.200.000 m² sowie die z. T. mehrmals tägliche Leerung der Abfallkörbe.

 

Daneben gibt es in der Stadt Augsburg noch zwei weitere Abfallsysteme, die an ausgewählten Stellen zur Sauberkeit der Stadt beitragen: Ascher für Zigarettenkippen und Hunde-WC's (sog. RobiDogs). 

Die Erfüllung der Aufgaben nach dem Tierkörperbeseitungsgesetz erfolgen durch die Straßenreinigung.

Gebühren

Die Straßenreinigungsgebühr setzt sich zusammen aus der Größe der Anschlussflächen sowie der Reinigungsklasse. Letztere wird in der Benutzungsvorschrift (= Straßenverzeichnis der Straßenreinigungssatzung in der jeweils gültigen Fassung) festgelegt.

 

Insgesamt gibt es 5 Reinigungsklassen. Die Größe der Anschlussfläche berechnet sich aus der Grundstückslänge und der halben Straßenbreite (s.a. Straßenreinigungsgebührensatzung und Straßenreinigungs- und sicherungsverordnung §4)

Beachten Sie:

Die Straßenreinigungsgebühren beinhalten nicht die Kosten für den Winterdienst. Diese werden aus den allgemeinen Steuermitteln der Stadt Augsburg bestritten.

Seitenanfang