Abfallvermeidung

Die Abfallvermeidung hat heute in allen abfallwirtschaftlichen Gesetzen Vorrang vor der Verwertung und der Beseitigung.

 

Gemäß dem Grundsatz der Kreislaufwirtschaft sind Abfälle zu vermeiden, insbesondere durch die Verminderung ihrer Menge und Schädlichkeit.

 

Abfallvermeidung trägt nicht nur dazu bei, natürliche Ressourcen einzusparen, es hilft auch ihren Geldbeutel zu schonen.

 

Im Haushalt, im Beruf, sowie im privaten Bereich finden sich mehrere Möglichkeiten, Abfälle erst gar nicht entstehen zu lassen. 

Beispiele

 

Nehmen Sie zum Einkaufen einen Korb oder eine Stofftasche mit. 

Vermeiden Sie Plastiktüten. 

     

  • Kaufen Sie Produkte, wie z. B. Obst und Gemüse unverpackt ein -  Bananen und Gurken haben ihre eigene Verpackung.
  • Greifen Sie auf Pfand bzw. Mehrwegsysteme zurück. Einweg landet oft auf dem Müll.
  • Benutzen Sie die Augsburger Bio-Pausenbrot-Box.
  • Wasch- Reinigungsmittel und vieles mehr werden teilweise in preisgünstigeren, Abfall vermeidenden Nachfüllpackungen angeboten. Reiniger auf Essig- oder Zitronenbasis sind in der Regel umweltfreundlicher und erfüllen oft den gleichen Zweck wie Desinfektionsmittel.
  • Wählen Sie umweltschonende Produkte mit dem blauen Umweltengel.
  • Verzichten Sie auf Einwegartikel, wie z. B. Feuerzeuge, Einwegrasierer, Papierhandtücher oder Papierservietten, Filzstifte und Kugelschreiber.
  • Entscheiden Sie sich für langlebige und reparaturfreundliche Produkte. Sie können sich z. B. in Testberichten der Zeitschriften "Stiftung Warentest", Öko-Test" oder bei den Verbraucherzentralen informieren.
  • Kinderheime freuen sich über tolle Spielsachen oder gebrauchte Bücher.
  • Sowohl in der Freizeit als auch im Beruf gilt es grundsätzlich, Papier sparsam einzusetzen.

 

 

Zum Wegwerfen zu schade?

Diese sozialen Organisationen verwerten Ihre gut erhaltenen Möbel, Elektrogeräte und andere Gegenstände. 

Initiative gegen Lebensmittelverschwendung "Zu gut für die Tonne"

Es sollte gar nicht erst soweit kommen, dass wir Lebensmittel wegwerfen müssen. Tipps zum Einkauf, zur Lagerung und Haltbarkeit sowie zum Verzehr von Lebensmitteln: www.zugutfuerdietonne.de  

Geschirrmobile

Veranstalten Sie ein größeres Fest oder eine Party? Dann können Sie bei folgenden Stellen wiederverwendbares Geschirr und Besteck ausleihen und somit riesige Abfallberge an Papp- und Plastikgeschirr vermeiden. 

       

Seitenanfang