Historie

Vor 1908

  • Straßenreinigung, Tonnenabfuhr und Fäkalbeseitigung waren Aufgabe vom Bauamt bzw. von der Stadtgärtnerei
  • 1904 Aufstellung der ersten 20 Papierkörbe

Bis 1925

  • 1913 komplette Übergabe der Arbeiten vom Bauamt an die Straßenreinigungsanstalt
  • 1922 neue Bezeichnung: Städt. Fuhrpark und Straßenreinigungsanstalt

Bis zum 2. Weltkrieg

  • 1926 Ortspolizeiliche Vorschrift über die Handhabung der Straßenreinlichkeit
  • 1928 Einteilung der Stadt in 6 Straßenreinigungsbezirke

Bis zur Jahrhundertwende

  • 1946 Umzug in die Riedingerstrasse
  • 1955 Betrieb der Deponie Augsburg Nord als Hausmülldeponie
  • 1998 Neuorganisation des Bereichs Straßenreinigung
  • 2000 Umwandlung des Abfallwirtschaftsbetriebes in einen Eigenbetrieb

Seitenanfang