AWS erneut durch europäisches Umweltmanagementsystem EMAS bestätigt

22.05.20

Betriebsleiter Georg Holder nimmt Urkunde entgegen

Umweltreferent Reiner Erben überreicht die EMAS-Urkunde an Georg Holder, Betriebsleiter des AWS / Foto: Viola Szilagyi/Stadt Augsburg

Die Stadt Augsburg ist im Bereich Umweltmanagement weiter aktiv und erfolgreich. Umweltreferent Reiner Erben würdigt damit den Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb (AWS), der erneut entsprechend den Vorgaben des europäischen Umweltmanagementsystems EMAS bestätigt wurde. Im

Begleitschreiben der IHK Schwaben zur Urkunde betonte Regionalgeschäftsführer Jens Walter: „EMAS ist das einzige staatliche Siegel für Umweltmanagementsysteme in Europa und ein sehr wichtiges Signal an die Menschen in unserer Region, dass die Stadtverwaltung Augsburg sehr verantwortungsvoll und nachhaltig mit unserer Umwelt umgeht.“

 

Umweltreferent Reiner Erben überreichte die Validierungsurkunde - corona-gerecht mit Abstand - an AWS-Betriebsleiter Georg Holder, der sie stellvertretend auch für Lydia Volk, Peter Russ, Christian Manske und Werner Mayr vom Auditteam entgegennahm.


Europäisches Umweltmanagementsystem EMAS

Das europäische EMAS ist das Umweltmanagementsystem mit den höchsten Anforderungen an die Umweltleistung von Betrieben und Organisationen. Sämtliche Auswirkungen des Organisationsstandorts auf die Umwelt werden in einer detaillierten Umweltprüfung erfasst, bewertet und dokumentiert. Es werden konkrete Umweltziele definiert und Zeitpläne festgelegt, bis wann welche Maßnahmen realisiert werden sollen. In der Umwelterklärung werden alle wichtigen Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Umwelterklärung ist Voraussetzung für den Eintrag ins EMAS-Register.

 

Konsolidierte Umwelterklärung 2019

Die neue Konsolidierte Umwelterklärung 2019 kann hier heruntergeladen oder in Einzelexemplaren beim Umweltamt Augsburg unter umweltamt(at)augsburg.de oder Telefon 0821 324 7322 als gedruckte Version kostenlos angefordert werden.